Der Frauenbund Lagerlechfeld veranstaltete ein Frauenfrühstück, Ansprechpartnerin Sabine Kratzer vom KDFB
hieß die Teilnehmerinnen sowie Pfarrer Thomas Demel, geistlicher Beirat des Zweigvereins, im kath. Pfarrheim St. Stephan in Untermeitingen herzlich willkommen.
Nach einem gemeinsamen Tischgebet konnten sich die Gäste an einem leckeren und reichhaltigen Frühstücksbüfett bedienen.
Weiter ging es mit einem Vortrag, der Sozialpädagogin Frau Gertrud Schmotz, zum Thema "Geben und Nehmen - ist so das Leben?"
Zu Beginn fragte die Referentin "Was fällt Ihnen leichter?", an einigen Beispielen wie etwa Organspende, sollten die Teilnehmerinnen
nachspüren wie sie eigentlich zu dieser Frage stehen.

Informationen können manchmal doppelt weiterhelfen: So nutzen die Vorträge, die der Zweigverein (ZV) Lagerlechfeld des Katholischen Deutschen Frauenbunds (KDFB) regelmäßig veranstaltet, nicht nur den Zuhörern. Der Gelderlös kommt auch noch vielen anderen Menschen in Augsburg Stadt und Land zugute. 550 Euro hat nun der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) Augsburg empfangen. Der Fachverband für Frauen ist Träger von 13 sozialen Einrichtungen mit insgesamt etwa 160 hauptamtlichen und 140 ehrenamtlichen Mitarbeitern. Mehr als 17.000 Menschen im Jahr erhalten - unabhängig von Konfession, Alter und Nationalität - Unterstützung in Not- und Belastungssituationen.

Eine Idee, zwei Organisationen, ein Spendenprojekt – so könnte man alles auf einen einfachen Nenner bringen. Sowohl der Katholische Deutsche Frauenbund Lagerlechfeld (KDFB) als auch die Untermeitinger Gemeinderätinnen hatten zeitgleich die Idee das Frauenkabarett mit den Traumfraun auf das Lechfeld zu holen. Kurzentschlossen tat man sich zusammen und organisierte erfolgreich die Veranstaltung, die am 14. März in der Imhofhalle in Untermeitingen anlässlich des Internationalen Frauentages stattfand. Der Erlös wurde nun an die ehemalige Bildungsreferentin des KDFB Augsburgs, Frau Gertrud Schmotz, übergeben.